Das Projekt "HILFSbereit" entstand aufgrund der Frage, ob in der Altenpflege tätige Menschen eine grundlegende Hilfsbereitschaft verbindet und ob diese in deren Gesichtern erkennbar ist?

Die Bilder zeigen eine große Offenheit und Freundlichkeit und stützen somit die These, dass diesen Menschen eine grundlegende Hilfsbereitschaft gemein ist. Diese Erkenntnis könnte ebenso deutliche Auswirkungen haben auf künftige Kampagnen zur Personalgewinnung wie auf die Formen der Personalpflege in einzelnen Teams. Bisherige Kampagnen zur Gewinnung von Pflegekräften und zur Stärkung des Berufsbildes in der Pflege zielen häufig auf die Diversität der Menschen. Künftig könnte vielmehr die im Projekt "HILFSbereit" zutage getretene Gemeinsamkeit angesprochen werden und künftige Kampagnen könnten Menschen ermutigen, diese Eigenschaft bei sich selbst zu suchen und ihr nachzugeben durch die Wahl eines Pflegeberufes.

Das Projekt hat von allen beteiligten Institutionen ebenso wie von konsultierten Fachleuten ein extrem positives Echo bekommen und die Beschränkung auf in der Altenpflege Tätige scheint sogar die Altenpflege insgesamt in ihrer Identität zu stützen und zu bestärken. 

Das Projekt "HILFSbereit" wurde gefördert durch das Land Nordrhein-Westfalen.